Lügt Nationalparkchef Andreas Pusch?

„Politiker müssen die Fähigkeit entwickeln, zu glauben, was sie sagen.“
Peter Sloterdijk

In meinem letzten Beitrag hatte ich Sie dazu ermuntert, selbst zu denken. Denn man muss kein sogenannter Experte sein, um den Zustand des Waldes im Nationalpark Harz zu beurteilen. Auch die Frage in meinem neuen Video „Lügt NLP-Chef Andreas Pusch?“ können Sie selbst beantworten. Es geht noch einmal um den Kahlschlag am Meineckenberg an der Bremer Hütte.

Auf der folgenden Seite zeige ich mit historischen Überfliegungsbildern von Google-Earth den schrittweisen Kahlschlag an der Bremer Hütte.

Bremer Hütte 1.1.2009

31.8.2016

23.8.2017

10.6.2018

Der ganze NLP ist ein Flickenteppich von Kahlschlägen:

Hinweis: Der nächste Artikel erscheint am 15.11. – dann mit neuen Fotos und Videos zum erschütternden Zustand des Waldes im NLP Harz. Es werden Bilder sein, die Sie nie im Fernsehen sehen.

2 Gedanken zu „Lügt Nationalparkchef Andreas Pusch?

    • Hallo Herr Klamer!
      Danke für Ihr Lob!
      3 ehrliche Fragen:
      1. Was meinen Sie: Lügt Pusch?
      2. Was ist für Sie ein persönlicher Angriff?
      3. Was wäre Ihrer Meinung nach der Sache dienlich?
      Mfg
      Franz-Josef Adrian

      P.S.: Wenn Sie meine Frage „Lügt Pusch?“ für einen „persönlichen Angriff“ halten, was ist dann das: Brandanschläge und Morddrohungen – Linksextremismus in Deutschland, Frontal 21 vom 10.11.2020?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.