Kritik des FSC-Deutschland

Antwort von Frau Baum

Sehr geehrter Herr Adrian,
vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wie telefonisch bereits besprochen, möchte ich Sie hiermit nochmals auf unser Verfahren beim Konfliktmanagement verweisen. Nähere Informationen finden Sie unter: Beteiligung

Außerdem habe ich Ihnen den Leitfaden zur FSC-Stakeholderbroschüre an diese Email angehängt, welcher auch online verfügbar wäre. Vielleicht hilft Ihnen das auch schon ein wenig weiter.

Wir werden uns zeitnah um Ihr Anliegen kümmern. Ich melde mich wieder, wenn ich weitere Informationen für Sie habe.

Viele Grüße,
Carina Baum
Waldbereich
FSC Deutschland

Kommentar

Die FSC-Stakeholderbroschüre Beteiligung an der FSC-Waldzertifizerung – Ein Leitfaden für Bürger und Verbände ist ein Monument der Unverständlichkeit. Das Fachchinesisch würde jeden Biologie-Leistungskurs in den Wahnsinn treiben. Bezeichnenderweise heißt gleich das allererste Kapitel „Einige Definitionen vorab“. Nicht weniger als 14 Fachbegriffe werden erklärt: von Akkreditierung bis Zertifizierer. Und im Kapitel 10 „Leitfaden für Beschwerdeverfahren“ steht unter „Ebene Stakeholder – Forstbetrieb“ der Satz, der fortan gebetsmühlenartig wiederholt werden wird:

“ Kritik muss immer auf Grundlage des jeweils gültigen Standards vorgebracht werden.“1

Leider meldet sich Frau Baum in den nächsten 14 Tagen nicht wieder. Dann erreicht mich am 15. März eine Email von Herrn Seizinger.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: 1. Email von Herrn Seizinger vom 15.3.2018

  1. FSC-Waldzertifizerung – Ein Leitfaden für Bürger und Verbände, S. 20 []