Artenvielfalt auf belassenen Borkenkäferflächen

Hautflügler

Bienen

Wer hätte das gedacht? Auch die ganz gewöhnliche Honigbiene (Apis mellifera) sucht Nektar und Pollen lieber auf Borkenkäferflächen statt auf Wiesen. Nur 44 Exemplare gingen auf Wiesen in die Fallen, aber 386 auf Borkenkäferlücken.1

Apis mellifera Western honey bee
Westliche Honigbiene (Apis mellifera)

Die zwei Maskenbienen Hylaeus annulatus und confusus sind ebenfalls Bioindikatoren für Borkenkäferflächen.2

Hylaeus.confusus.-.lindsey
Maskenbiene Hylaeus confusus

Auch die Sandbiene Andrena lapponica kommt sehr häufig auf Borkenkäferflächen und an deren Rändern vor. Sie ist spezialisiert auf Heidelbeeren.3

Andrena lapponica01
Sandbiene (Andrena lapponica)

Drei Schmalbienen kommen gehäuft auf Borkenkäferflächen und deren Rändern vor. Zu Lasioglossum subfulvicorne gibt es leider kein Foto, dafür aber für die zwei anderen:

Lasioglossum rufitarse
Lasioglossum rufitarse

Lasioglossum.lativentre.-.lindsey
Lasioglossum lativentre

Nach oben

Hummeln

Gleich fünf Hummel-Arten lieben die Blüten auf den sonnigen Flächen, die Borkenkäfer schaffen:4

Bombus bohemicus
Angebundene Kuckuckshummel (Bombus bohemicus)

Bombus sylvestris- side (sylvestris01)
Wald-Kuckuckshummel (Bombus sylvestris)

640px-Bombus_pratorum-01_(xndr)
Wiesenhummel (Bombus pratorum, Foto von Svdmolen)

Bombus hortorum-f
Gartenhummel (Bombus hortorum)

Bombus.jonellus.-.lindsey
Heidehummel (Bombus jonellus)

Nach oben

Wespen

Holzwespen leben „an frisch totem Nadelholz“5, in das die Weibchen mit einem Legebohrer ihre Eier ablegen. Die Larven leben dann von den Holz abbauenden Pilzen, mit denen das Weibchens das Holz angeimpft hat. Die Riesenholzwespe (Urocerus gigas) ist „mit bis 4 cm Länge Europas größter Hautflügler“6

Urocerus gigas4
Riesenholzwespe (Urocerus gigas)

Die Riesenholzwespe hat einen Parasiten: die Holzwespen-Schlupfwespe (Rhyssa persuasoria). Sie „lokalisiert im Holz fressende Holzwespenlarven und belegt sie mit  ihrem Legestachel durch das Holz hindurch mit einem Ei“.7 Die Larve frisst ihren Wirt am Ende „fast komplett auf“.8

Rhyssa persuasoria
Holzwespen-Schlupfwespe (Rhyssa persuasoria)

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Vögel

  1. Borkenkäfer …, Tabelle 1, S. 14 []
  2. Borkenkäfer …, Tabelle 1, S. 14 f. []
  3. Borkenkäfer …, Tabelle 1, S. 14 []
  4. Borkenkäfer …, Tabelle 1, S. 14 f. []
  5. siehe Schlüsselwerte, S. 61 []
  6. ebd. []
  7. ebd. []
  8. siehe Wikipedia-Artikel über die Schlupfwespe []