Kahlschläge zwischen Plessenburg und Meineckenberg

Oberer Gebbertsberg – Unterer Westhang

Östlich des Standorts D1 hat Revierleiter Ulrich Hesse, Leiter des Plessenburger Nationalparkforstamtes2 , ein winziges Stück alten Fichtenwald stehenlassen:

Sogar einige kürzlich von einem Sturm umgeworfene Fichten hat Förster Hesse liegen lassen:

Förster Hesse gehört zu den schlauen Förstern. Robert Musil hat sie beschrieben:

„Die schlauen Förster sorgen bloß für ein wenig Unregelmäßigkeit, für irgendeinen Baum, der hinten etwas aus der Reihe tritt, um den Blick abzufangen, einen querlaufenden Schlag oder einen gestürzten Stamm, den man sommersüber liegen lässt. Denn sie haben ein feines Gefühl für die Natur […]“3

Am Standort D4 auf dem unteren Westhang des Oberen Gebbertsbergs wurde das folgende hochauflösende Panoramafoto erstellt. Es hat die Abmessungen 5.223 × 1.200 Pixel und ist 4,2 MB groß:

Gebbertsberg_D_Panorama_1200

Sie können das Panorama auch in drei anderen Auflösungen herunterladen:

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Oberer Gebbertsberg – Buchenpflanzungen

  1. siehe Karte des Oberen Gebbertsbergs []
  2. siehe Nationalparkreviere []
  3. Robert Musil, Wer hat dich, du schöner Wald …?, in: Nachlass zu Lebzeiten, 1936 []
  4. siehe Karte des Oberen Gebbertsbergs []