Massentourismus am Brocken

Schluss

Ich fordere nicht nur ein Verbot der Brockenbahn. Wenn es nach mir ginge, würde ich sämtliche Gebäude auf dem Brocken abreißen: den Brockenbahnhof, das Brockenhotel und die Brockenherberge, das Wolkenhäuschen, das Brockenhaus und den Stahlrohrturm. Natürlich ist das völlig unrealistisch. Andererseits: Wer hätte 1988 gedacht, dass man kurze Zeit später die Militärkasernen der Nationalen Volksarmee und die Brockenmauer niederreißen und 20.000 t Kalkschotterbeläge entfernen würde.1

Brockenbahnhof im Steinkohle-Qualm

Ach herrje, herrjemine,
wenn ich auf den Brocken seh!
Die Pauschaltouristen wuseln,
und den Wandrer muss es gruseln.
Und vom Nationalparkspuk,
bleibt am Ende Lug und Trug.2

Nach oben
Zurück zur Einleitung

  1. Der Brocken im Nationalpark Harz, S. 12 []
  2. Arndt Noack, Harzreise. Noacks neue Webseite lautet Sandsteinpfade. Außerdem arbeitet er bei Sandsteinwandern mit. []