Raubbau im Naturschutzgebiet Kienhorst/Köllnsee/Eichheide


Raubbau im Frühling 2013

Holzfaellung

Im Frühling 2013 wurden erneut Tausende Bäume gefällt. Wieder wurde ökologisch wertvolles Alt- und Biotopholz mit Höhlen und Mulmkörpern entnommen:

Polter_06 Polter_13 Altholz_3

Das NSG ist ein Sammelsurium der unterschiedlichsten Wirtschaftswaldtypen: Kiefernforste, Birkenwäldchen, Ahornanpflanzungen, Eichenvoranbau unter Kiefernschirm und Buchenwälder direkt nebeneinander. Ein Panoptikum forstwirtschaftlicher Moden und Trends: Ob Schirmschlag in alten Buchenwäldern, Z-Baum-Durchforstung in jungen Buchenwäldern, Harvestereinsatz in Kiefernforsten – der Landesbetrieb Forst Brandenburg probiert alles aus.

 

Ein Wunder, dass es in dieser Holzfabrik überhaupt noch ein Käfer aushält! Ich jedenfalls war bereits nach 3 Stunden „stark gefährdet“! Bemerkenswerterweise war ich der Einzige, der an diesem sonnigen Sonntag-Nachmittag im Mai dort spazieren ging. Vielleicht hat es sich bei der einheimischen Bevölkerung herumgesprochen, dass man sich in diesem Wald ebensowenig erholen kann wie in einer Stahlfabrik.

 

Nach oben