Die Stromschnellen von Welyka Uholka

Wanderweg zu den Stromschnellen

Der nur 1 km lange Wanderweg ist wie fast alle Wanderwege in der Region nicht ausgeschildert. Die Einheimischen verlassen sich auf Mundpropaganda. Der Weg beginnt hinter der Brücke über den Fluss direkt gegenüber vom Gasthaus des Hotels Silberparadies und verläuft immer parallel zum linken Flussufer. Am Tage meiner Wanderung hatte es geregnet und dichte Nebelschwaden lagen über dem Wald.

Links vom Weg liegen die Felder, Obstgärten und Gemüsebeete der letzten Bauernhöfe des Tales, bevor der Urwald beginnt.

Nach ungefähr 500 m kommt man vorbei an einem kleinen Platz mit Schildern des Biosphärenreservats

In Welyka Uholka habe ich nie Kuhweiden mit Kuhherden gesehen. Es gibt nur sehr wenige Kühe und die werden einzeln auf ein Stück Wiese geführt und dort angekettet. Häufig habe ich alte Frauen gesehen, die diese Aufgabe übernommen haben.

Im Hintergrund sieht man zwei Baumstämme, die quer über den Fluss liegen. Hinter dieser einfachen Brücke beginnt ein abenteuerlicher Pfad, der durch den Urwald hindurch über den Berg in das Nachbartal zu den Dörfern Pryhid‘ (Пригідь) und Fontynyasy (Фонтиняси) nördlich von Shyrokyi Luh (Широкий Луг) führt. Von dem großen Abenteuer, das ich auf diesem Pfad erlebte, berichte ich ein anderes Mal.

Von der Brücke sind es nur noch 400 m bis zu den Stromschnellen.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Die Stromschnellen