Der Wald-Wild-Konflikt

Falsche Verbissgutachten

Zuschauer:

Ich möchte zum Thema Verbissgutachten und zu den fehlenden Bäumen im Alter 0 – 80 Jahren kurz etwas sagen. Das Verbissgutachten in NRW berücksichtigt erst die Bäume ab der Höhe von 20 cm. D. h., die jungen Keimlinge, die Jahr für Jahr zu Abermillionen im Wald aufkeimen und sofort wieder abgefressen werden und spätestens im zweiten Jahr tot sind, weil sie keine Energie mehr haben, die werden in aller Regel nicht erfasst von diesem Verbissgutachten. Das ist ein riesengroßes Problem, weil das Verbissgutachten dadurch verschleiert, was wirklich im Ökosystem Wald los ist. Wir reden nicht nur von Baumarten, sondern von allen Vegetationsformen, die wir im Wald haben.

Ekemen:

Ist das ein Fehler im System?

Zuschauer:

Ja, das ist ein großer Fehler im System.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Notwendigkeit von Weisergattern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert