Public Relation zum 50jährigen Jubiläum des NLPs

Kein Hinweis auf den aktuellen Einfluss der Jäger

„Staatsforstverwaltung und Jagdverband fürchteten um ihren Einfluss im Wald. […] Die größten Widersacher waren die Jagdherren. Für sie war der bayerische Wald ein Trophäenparadies. Viel zu große Wildbestände fraßen den Wald kurz und klein.“

Aber dann kam Horst Stern und Rot- und Rehwild wurden dezimiert. Wieder: Alles wie im Märchen! Der Film zeigt ein Foto mit gut gelaunten Jägern nach erfolgreicher Jagd:

„Das hat man sofort gemerkt, weil kein Verbiss mehr war. Oder fast keiner mehr.“

Das stimmt nicht einmal im nördlichen Teil des NLPs, wo immer noch überall und ganz deutlich Verbiss zu sehen ist – wie z. B. hier am Lackenberg, wo die Vogelbeeren von den Hirschen kurz und klein gebissen werden:

Und es stimmt auch nicht im NLP Harz oder NLP Eifel. Und schon gar nicht stimmt es in den übrigen Wäldern in Deutschland. Aber kein Wort davon in der Sendung. Bloß keine aktuellen Bezüge herstellen! Und bloß nicht recherchieren!

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Der Kampf gegen den Borkenkäfer im NLP