Remmel schweigt

Heute an der Ripsdörnestraße:

Ripsdoerne_Pano_2400

NRW-Umweltminister Remmel spricht schöne Worte zum Internationalen Tag des Waldes am 21.3.2014:

„Die Wälder in NRW sind der Schatz vor unserer Türe. … Ein gesunder Wald wird auch zum Schutz des Bodens und des Wassers, als Klima-, Immissions- und Lärmschutz, aber vor allem als Erholungsraum und Lernort für Menschen dringend gebraucht. Der Wald mit seiner fantastischen Vielfalt ist ein nicht ersetzbarer Alleskönner.“

Zum Handeln des beim landeseigenen Betrieb Wald-und-Holz beschäftigten Försters Markus Herber im Brinkmannswald schweigt der Minister.

Neue Seiten: