Wanderung Welyka Uholka

Panoramafoto Nr. 3

100 m unterhalb der Milchsteinhöhle mündet der linke Weg wieder in den rechten. Kurz davor entstand das dritte Panoramafoto. Der Blick geht nach Süden, den Berg hinunter.

Das Panoramafoto oben hat nur eine Auflösung von 1.757 x 800 Pixel. Es gibt zwei wesentlich höhere Auflösungen zum Download:

Vielleicht sind einige Leser, die sich das Panoramafoto genau anschauen, enttäuscht, weil sie dicke, alte Bäume vermissen und die Erwartung haben, dass es in einem Urwald doch viele davon geben müsse. Dazu ist zweierlei zu sagen:

Erstens gibt es in Uholka tatsächlich viele Giganten. Im Durchschnitt haben pro ha 12 Buchen einen BHD von 80 cm und mehr:

„Die dickste vermessene Buche war 140 cm dick und hatte ein Volumen von 28 m3.“1

Viele Buchen sind nicht nur dick und voluminös; sie sind auch sehr hoch – bis zu 50 m! Die höchste Buche war sogar 53 m hoch.2

Und zweitens besteht kein notwendiger Zusammenhang zwischen Dicke und Alter:

„Alte Bäume sind jedoch nicht notwendigerweise sehr groß, und die größten Bäume sind für gewöhnlich nicht die ältesten. Die älteste Buche, bei der die Jahresringe zuverlässig gezählt werden konnten war wenigstens 464 Jahre alt und hatte einen BHD von nur 63 cm.“3

Die Erklärung für diese nur lockere Beziehung zwischen Dicke und Alter einer Buche ist die, dass junge Buchen über 100 Jahre lang im Schatten von Mutterbäumen leben können und dabei weder in die Breite noch in die Höhe wachsen. Eine Prognose des Baumalters nur aufgrund des BHDs kann so zu Ungenauigkeiten von 100 bis zu 200 Jahren führen.4

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Windwurf in der Nähe der Milchsteinhöhle – Panoramafoto 4

  1. Brigitte Commarmot, Meinrad Abegg, Urs-Beat Brändli, Martina L. Hobi, Mykola Korol, Adrian Lanz: Main results. In: Commarmot, B.; Brändli, U.-B.; Hamor, F.; Lavnyy V. (Hg.): Inventory of the Largest Primeval Beech Forest in Europe. A Swiss-Ukrainian Scientific Adventure. Birmensdorf, Swiss Federal Research Institute WSL; L’viv, Ukrainian National Forestry University; Rakhiv, Carpathian Biosphere Reserve, 2013, S. 49, Übersetzung und Hervorhebungen von F. – J.  A. []
  2. ebd. []
  3. ebd. []
  4. ebd. []