Wanderung Welyka Uholka

„Der eigenartige Eindruck der gewaltigen Wälder der Karpaten der Waldkarpaten in ihrer Natürlichkeit und Ruhe, nur belebt durch das Rauschen der Bergbäche und des Windes und hie und da unterbrochen durch das ferne Krachen eines zu Boden stürzenden alten Urwaldriesen, bleibt unvergesslich.“
Conrad Roth 19321

Einleitung

In ihrem Naturführer „Urwälder im Zentrum Europas“ beschreiben Urs-Beat Brändli und Jaroslaw Dowhanytsch zwei Wanderwege: den von Mala Uholka und den von Welyka Uholka.

In diesem Artikel zeige ich Fotos der Wanderung von Welyka Uholka. Brändli und Dowhanytsch beschreiben sie auf den Seiten 100 – 107. Ziel der Wanderung ist die Milchsteinhöhle („Molotschnyj Kaminj“, Молочний Камінь) in 830 m Höhe.

Die Seite ist gegliedert in folgende Abschnitte:

Anmerkung

Das Laden der einzelnen Seiten kann je nach Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung etwas dauern. Wenn Sie die Fotos anklicken, ist deren Auflösung sehr hoch: 1.620 x 1.080 Pixeln sehr hoch. Die Dateigröße beträgt jeweils ungefähr 1 MB.

 
Nach oben
Nächste Seite: Panoramafoto Nr. 1

  1. Conrad Roth, Beobachtungen und Aufnahmen in Buchen-Urwäldern der Wald-Karpathen; Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen Band 83, Nummer 1, S. 1-13; zit. n. Brändli, U. -B.; Dowhanytsch J. (Red.) 2003:Urwälder im Zentrum Europas“ Ein Naturführer durch das Karpaten-Biosphärenreservat in der Ukraine. Birmensdorf,
    Eidgenössische Forschungsanstalt WSL; Rachiw, Karpaten-Biosphärenreservat. Bern,
    Stuttgart, Wien, S. 3 []