Hotel „Silberparadies“ in Welyka Uholka

Das Hotel „Silberparadies“

Wenn ich schreibe, dass es in der Nähe des Urwalds Uholka keine Übernachtungsmöglichkeiten gibt, dann stimmt das nicht ganz. Seit kurzem gibt es eine – wohlgemerkt nur eine –  Ausnahme: Es gibt den Hotel „Silberparadies“ (Готель „СРІБНИЙ РАЙ“, Hotel Sribniy Raij oder auch Hotel Sribnyj Raj). Готель bedeutet „Hotel“, СРІБНИЙ „Silber“ und „РАЙ“ Paradies. Der Name „Silberparadies“ erinnert an die „Silbernen Berge“; so nennen die Einwohner ihre Berge wegen des morgendlichen Nebels, der häufig über den Urwäldern liegt.

Morgennebel über den „Silbernen Bergen“

Das Hotel liegt am nordöstlichen Zipfel von Welyka Uholka fast am Ende der Schlaglochpiste; 500 m weiter ist das Ende der Welt. Zum Checkpoint am Eingang des Reservats muss man nur 1 km zurück in westlicher Richtung und dann rechts abbiegen.

Checkpoint am Eingang zum Biosphärenreservat

Die 3 Minuten, die Google-Maps für das Auto angibt, sind eine sehr optimistische Schätzung: wegen der vielen Schlaglöcher ist man mit dem Auto auch nicht viel schneller als zu Fuß.

An der Weggabelung, wo es links zum Checkpoint und rechts zum Hotel geht, steht sogar ein großes Hinweisschild.

Weggabelung; links geht es zum Checkpoint, rechts zum Hotel

Der Zahn der Zeit hat am Schild genagt, aber man erkennt noch ganz gut, was das „Silberne Paradies“ alles zu bieten hat: u. a. einen Fluss, einen Wasserfall, ein Museum, ein Wildschweingehege und Forellenteiche.

Hinweisschild auf das „Silberne Paradies“ (СРІБНИЙ РАЙ)

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Die Besitzer Iwan und Anna