Wildschäden durch Rothirsche in Lichtenau

Station H – Grenze zwischen Privat- und Staatswald

Station H1 befindet sich an der Grenze zwischen dem Privatwald Zitzewitz und dem landeseigenden Staatswald. Die ersten zwei Fotos zeigen die Schälschäden im Privatwald:

Die folgenden zwei Fotos zeigen den Staatswald. Er gehört zum Forstbetriebsbezirk Hardehausen, dessen Leiter Christian Düll ist. Das Revier gehört zum Regionalforstamt Hochstift. Chef ist Roland Schockemöhle. Aus mir unerklärlichen Gründen wurde hier eine kleine Lichtung in den Fichtenstangenforst gehauen:

Die Grenze zwischen Privat- und Staatswald ist nur schwer feststellbar: auf beiden Seiten stehen Fichten, auf beiden Seiten sind sie geschält.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Station I – Hochsitz inmitten von Wildschäden

  1. siehe Karte mit den 12 Stationen []