Durchforstung im Seckbornsgrund

Beschreibung der Waldabteilung

Es handelt sich um einen ungefähr 60 Jahre alten Buchenbestand mit eingemischten Edellaubarten (Esche, Bergahorn, Spitzahorn, Bergulme, Stieleiche, Winterlinde und Vogelkirsche). Er ist aus Naturverjüngung entstanden und von sehr hoher Qualität.

Die Buche nimmt 62 % der Bestandsfläche ein, gefolgt von der Esche mit 23 %, dem Bergahorn mit 6 % und dem Spitzahorn und der Bergulme mit jeweils 2 %.1 Die Buchen haben einen BHD von 24 cm und eine Höhe von 19,3 m. Sie zählen somit zur Altersklasse des geringen Baumholzes. Die einzelnen Baumarten haben ein unterschiedliches Alter, das von 41 Jahren für die Stieleiche, über 47 Jahre für die Ahorne bis zu 60 Jahre für die Rotbuchen reicht. Der Bestand ist also mäßig ungleichaltrig.

Der gesamte Bestand gehört zur Waldabteilung 24b1 und hat eine Größe von 27,1 ha. Sein Holzvorrat beträgt 191 Vfm pro ha im Oberbestand. Davon macht die Buche mit 116 Vfm den größten Anteil aus. Der laufende jährliche Zuwachs der Buche beträgt 6,8 Vfm pro ha. Der gesamte Bestand hat einen laufenden jährlichen Zuwachs von 9,8 Vfm pro ha.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Beschreibung der Durchforstung

  1. Die folgenden Zahlen stammen aus dem Bestandeslagerbuch des Göttinger Waldes vom 1. Januar 2010. []