Kahlschlag im Hohenhorster Buchenwald

 

22. Januar 2015 – Antwort von Herrn Niermann

Am 28. Januar 2015 leitet Frau Schulte-Zurhausen einen Brief von Herrn Niermann an mich weiter. Der Brief ist auf den 22. Januar datiert und beim Landesbeauftragten am 26. Januar eingegangen. Fünf Monate und ein halbes Dutzend Beschwerden nach meiner ersten Anfrage erhalte ich Antworten. Sie sind immer noch nicht vollständig, aber aus den Bruchstücken läßt sich ein Bild zusammenpuzzeln.

Der Brief von Frau Schulte-Zurhausen vom 9. Dezember 2014 war eine Ohrfeige für den städtischen Datenschutzbeauftragten Niermann und seine neofeudale Geheimdiplomatie. Bürgermeister Tesche und Herr Schilling, Betriebsleiter der Kommunalen Servicebetriebe, der die Auskunftsverweigerung untersuchte und „nach eingehender Prüfung ein Fehlverhalten von Herrn Klinger nicht feststellen konnte“1, stehen da wie begossene Pudel.

Niermann_28_1_15_A

Niermann_28_1_15_B

 

 

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Kritische Analyse der Antwort von Herrn Niermann

  1. 3. November 2014 – Antwort von Bürgermeister Tesche, Hervorhebung von mir []