Holzrausch im Fernewald

Durchforstete Fläche

Die durchforstete Fläche besteht aus drei Teilflächen:

  1. Die erste ist 1,4 ha groß und liegt nördlich des Forstwegs in einem jungen Erlenwald.
  2. Die zweite ist 5,9 ha groß und liegt in einem jungen Roteichenmischwald mit Roteiche, Bergahorn, Esche, Birke und Erle.
  3. Die dritte ist mit kaum 0,5 ha sehr klein. Dort wachsen hauptsächlich Buchen und Stieleichen.

Rueckegassen

 

Die dunkelroten Linien markieren die neu angelegte Rückegassen, die einen Abstand von durchschnittlich 25 m zueinander haben. Die rosafarbenen Linien markieren befestigte Forstwege, die bereits vor dem Holzeinschlag existierten.

Der  Roteichen- und der Buchenmischwald liegen innerhalb des 187 ha großen FFH-Gebiets Köllnischer Wald (DE-4407-302).1 Der Erlenwald befindet sich knapp außerhalb des Schutzgebiets.

FFH_LANUVQuelle: Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen

 

Die Lebensraumtypen2 im Köllnischen Wald wurden von der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet penibel genau bestimmt und bis auf die dritte Stelle hinter dem Komma ausgemessen:

  • 42,805 ha Hainsimsen-Buchenwald (9110)
  • 17,06 ha Waldmeister-Buchenwald (9130)
  • 35,729 ha subatlantischer oder mitteleuropäischer Stieleichen- oder Hainbuchenwald (9160)
  • 17,69 ha alter bodensaurer Stieleichenwald (9190)
  • 1,783 ha Auenwälder (91E0)

Macht zusammen rund 115 ha. Die restlichen 72 ha gehören keinem Lebensraumtyp an und sind in der Karte grau eingefärbt.

LRT

 

Der durchforstete Roteichenmischwald liegt genau in einer solchen Grauzone:

LRT

 

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Holzpolter

  1. siehe Was sind FFH-Gebiete? []
  2. siehe Was ist ein Lebensraumtyp? []