Nammer Berg bei Porta Westfalica

Buchenwald im Sommer

Die nächsten Fotos datieren vom Juni 2013:

 

Besonders reizvoll ist der schmale Pfad durch den Buchenwald entlang der Klippen:

Wildverbiss

Die Naturwaldzelle hat ein Rehwildproblem. Ich selbst habe 2 Rehe auf meinem Sommerspaziergang an den Nammer Klippen beobachten können. Es gibt Stellen im Wald, da gibt es innerhalb des Wildschutzzauns Buchenverjüngung und außerhalb ist alles kahlgefressen. Vielen jungen Buchen fehlen die abgebissenen Leittriebe, sodass sie statt in die Höhe in die Breite wachsen. Nur auf großen Windwurfflächen mit sehr viel Verjüngung können die jungen Buchen dem Äsungsdruck entkommen:

 

Die Rehe verbeissen nicht nur die Buchen, sondern auch andere Bäume wie z. B. die Vogelbeere. Eichenverjüngung habe ich in der Naturwaldzelle nirgendwo entdecken können:

 

Auch in einem Wäldchen nordöstlich neben der Naturwaldzelle waren die Verbissspuren im Winter und Frühjahr an Sträuchern und Bäumen deutlich zu erkennen:

 

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Pflanzen in der Naturwaldzelle