Heilige Hallen bei Feldberg

Fotos vom August 2013

Die folgenden Bilder entstanden bei meinem zweiten Besuch Ende August 2013.

Es ist faszinierend, wie lange die Zerfallsphase bei den alten Buchen dauern kann. Das folgende Foto zeigt eine Buche, deren Krone abgebrochen ist und die eine Ersatzkrone ausgebildet hat. Ihr Stamm ist verpilzt und die Rinde schon teilweise abgestorben und abgeblättert. Trotzdem trägt sie noch ein dichtes Blätterkleid:

 

Am Rande einer ehemaligen Windwurffläche stehen riesige alte Buchen. Auf dem Foto unten beginnt bei der linken ebenfalls der Zerfall. Ihre Kronen verlichtet sich und die äußeren Kronenäste, mit denen die Kronen sonst weiterwächst, sterben ab. Die Freistellung durch den Windwurf tut ein übriges: Krone und Stamm sind dem prallen Sonnenlicht ausgesetzt und leiden an Sonnenbrand:

 

 

 

 

 

Susanne Winter beziffert die Verbissschäden auf 25-40%. Das behindert eine „reiche Naturverjüngung“ (Winter, S. 23) zwar nicht, ist aber z. B. auf dieser Lichtung deutlich zu sehen:

 

Rund um die „Heiligen Hallen“ werden die alten Buchenwälder mit dem Großschirmschlag misshandelt. Ich dokumentiere dies auf der folgenden Webseite.

Nach oben
Zurück zur Einleitung