Teufelsbad

Einleitung

Das FFH-Gebiet Teufelsbad ist ein ca. 67 ha großes Schutzgebiet im Süden der niedersächsischen Kleinstadt Obernkirchen. Das FFH-Gebiet ist deckungsgleich mit dem Naturschutzgebiet Teufelsbad.

TeufelsbadQuelle: Kartendienst Schutzgebiete in Deutschland – Bundesamt für Naturschutz

Ganz in der Nähe liegen Bückeburg und Bad Eilsen. Im Buchenwald des Teufelsbads hat Ende November 2013 ein brutaler Hieb stattgefunden. Eine Fläche von einem halben Hektar wurde völlig kahlgeschlagen. Verantwortlich ist die Revierförsterei Borstel der Klosterkammer Hannover.

Die Seite ist gegliedert in folgende Abschnitte:

 

Anfahrt und Wanderweg

Parken können Sie am Rand der Forststraße (= Kreisstraße 10) südlich des Oberkirchener Stadtteils Krainhagen. Die kahlgeschlagene Fläche befindet sich nur wenige Meter westlich der Straße. Im November 2013 konnten Sie die Holzpolter und den Schlag schon von der Straße aus sehen.


Größere Kartenansicht

Vom Parkplatz am Straßenrand können Sie am Kahlschlag vorbei einen kurzen Spaziergang auf den 220 m hohen Philosophenhügel machen.

Philosophenhuegel

 

Die gpx-Daten können Sie hier herunterladen (Rechte Maustaste – Ziel speichern unter): Philosophenhuegel.gpx

Der Hügel mit Bänken und Tischen ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänger, von wo man einen sehr schönen Blick ins Umland hat.

 

Sehen Sie die 2 weißen Punkte an der Buche, an der das Schild „Philosophenhügel“ hängt? Auch diese Buche ist vom Förster zur Fällung vorgesehen! Ebenso wie die beiden bepunkteten Bäume an der Bank auf dem rechten Foto.

Nach oben
Nächste Seite: Kahlschlag im Buchenwald