Kritik am Heimatgefühl des Waldlers

Zufällig bin ich über einen Aufsatz von Martin Müller gestolpert, der sich mit dem Konflikt zwischen NLP-Befürwortern und -Gegnern im Bayerischen Wald auseinandersetzt.1 Ich habe mich über den Aufsatz sehr geärgert, denn Müller läßt die NLP-Gegner und ihre sehr spezielle Vorstellung von Heimat viel zu gut wegkommen. Eine kritische Analyse der Waldler ist nicht sein Ding. Ich dagegen halte das Heimatbild der Waldler für verlogenen Gefühlskitsch. Hier geht es zu meiner ausführlichen Analyse: Da Woid is‘ unser Hoamatland – Zur Kritik am Heimatgefühl des Waldlers.

Johann Christian Kröner Rotwildrudel auf einer Waldlichtung 1899

  1. How natural disturbance triggers political conflict: Bark beetles and the meaning of landscape in the Bavarian forest. []