Holzerlöse und Holzeinschlag im NLP Bayerischer Wald

Holzerloes_NLP_Bayerischer_Wald

Die Zahlen zum Holzeinschlag stammen vom bayerischen Umweltministerium, die zum Holzerlös aus den Jahresberichten. Sie stehen immer versteckt ganz hinten in den Berichten im Kapitel „Haushalt“.

Es ist eine schöne Freudsche Fehlleistung, dass ausgerechnet im Jahr 2007 –  dem Jahr, in dem der Holzeinschlag mit 232.134 Fm ein Allzeithoch erreichte – die Zahlen zum Holzerlös im Jahresbericht fehlen.1  Nur die Zahl der Gesamteinnahmen von 11,18 Mio. € wird genannt. Zieht man davon geschätzte sonstige Einnahmen von 1 Mio. € ab, kommt man auf 10,18 Mio. € Einnahmen durch Holzverkauf im Jahr 2007.

Die höchsten Holzerlöse wurde im Jahr 2011 erzielt: 12,85 Mio. €. Es war das erste Dienstjahr des neuen Leiters Franz Leibl. Zum Hintergrund siehe: Gfällei – vorprogrammierter Kahlschlag.

Sämtliche Zahlen zum Haushalt des NLPs (Einnahmen, Ausgaben, Personalkosten, Sachkosten, Baukosten) finden Sie in der folgenden PDF-Datei: Haushalt_NLP_BW.pdf.

  1. siehe Jahresbericht 2007, S. 40 []