Trittsteine in der Stellungnahme Ulrich Mergners

Exkurs: Ungenauigkeiten in der Karte der BaySF

Ich nutze die Karte der BaySF, obwohl sie ungenau ist. Die Nutzung erfolgt notgedrungen; etwas Besseres bieten die Staatsförster nicht. Die Ungenauigkeiten kann man an der Lage der Klasse-I-Wälder deutlich machen. Sie sind auf der oben bereits einmal gezeigten Karte des Landratsamts Bamberg mit rot markiert:

Waldklassen_1-3_mit_Legende

Ihre Lage passt nicht zur Position der Bäumchen auf der BaySF-Karte und auch nicht zu den Koordinatenangaben über WGS84 Breite und Länge.1

54_Trittsteine_Groesse_Alter

Trittstein Nr. 2 passt wegen seines hohen Alters von 199 Jahren zum Klasse-1-Wald am nördlichen Stadtrand von Ebrach, nördlich der Felsenkellerstraße. Aber er ist mehrere 100 m nach Westen verschoben.

Dieselbe Ungenauigkeit fällt bei den Trittsteinen Nr. 26 und 34 auf. Beide sind 136 Jahre alt und passen vom Alter her am ehesten zum Klasse-1-Wald nordöstlich des NWR Waldhaus. Aber Trittstein Nr. 26 müsste nicht westlich, sondern östlich des Weges liegen. Und Trittstein Nr. 34 ist nach Nordosten verrutscht. Überhaupt sind in der Karte der BaySF zu wenig Wege eingezeichnet, sodass die Orientierung und der Vergleich mit anderen Karten schwerfällt.

Addiert man die Flächen dieser drei Trittsteine, die Klasse-1-Wäldern entsprechen, kommt man auf 14,8 ha. Das wiederum stimmt nicht überein mit der Angabe in Mergners Stellungnahme, es seien 16,2 ha.2

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Die Trittsteine im GLB sind zu klein und zu jung

  1. Diese können Sie bei Google-Maps eingeben; allerdings mit Punkt statt dem Komma und mit einem Leerzeichen zwischen Breite und Länge. Für Trittstein Nr. 2 muss die Eingabe also lauten 49.8531 10.4828 []
  2. Stellungnahme, S. 3, Tabelle 1, Zeile „außerregelmäßige Bewirtschaftung“ []