Faktencheck: Exakte Daten über den Wald

Fortsetzung folgt

Bereits einen Tag nach dem 15. Dezember 2014, als der BN zum ersten Mal Zwischenergebnisse des Kartierprojekts veröffentlichte und den Staatsforsten „Falschinformationen“ vorwarf, passierte das, was in solchen Fällen immer passiert: Es folgte das Dementi der Staatsforsten. Mergner beharrte auf der Richtigkeit seiner „exakten Daten“:

„Fakt sei demnach, dass das Alter und andere Parameter wie Vorrat und Zuwachs durch ein statistisch abgesichertes Aufnahmeverfahren erhoben würden.“1

Nachdem ich weitere Dokumente der Staatsforsten durchstöbert habe, ahne ich nun, wie Mergner auf seine „exakten Daten“ zum Durchschnittsalter der Buchen kommt. Fortsetzung folgt.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Zurück zur Artikelserie

  1. Mergner weist Vorwürfe des BN zurück, Mainpost vom 16. Dezember 2014 []