Alter der Buchenwälder in der Stellungnahme von Ulrich Mergner

3. Altdurchforstung – Phase 1

Altforstung_1

139,9 ha des GLB gehören zur Nutzungsart der „Altdurchforstung“,1 wobei Mergner die Bestände nicht nach Phase 1 und Phase 2 aufschlüsselt. Das Durchschnittsalter beträgt 87 Jahre. Das ist wieder ein bisschen mehr als auf „besseren Standorten“ zu erwarten ist.2 Am Ende sollen 100 „Elitebäume“ auf einem Hektar stehen: alle 60 Jahre alt, 25 m hoch und mit einem BHD von 30 cm.

Es sollen „3 Eingriffe mit Entnahme von jeweils 1 bis 2 Bedrängern je Elitebaum“3 erfolgen. So recht weiß man als Leser gar nicht, wo die ganzen Bedränger herkommen sollen, die zu fällen sind. Bei 100 Elitebäumen wären das bei drei Eingriffen insgesamt mindestens 300 Bedränger. Vielleicht können die BaySF einfach nicht rechnen.

4. Altdurchforstung – Phase 2

Altforstung_2

Die zweite Phase der Altdurchforstung ist nach 80 Jahren beendet.4 Dann stehen laut Handbuch auf einem Hektar nur noch 100 Bäume in der Oberschicht:

  • 50 davon sind Elitebäume.
  • 50 weitere sind keine Elitebäume.

Es ist erstaunlich, was das Handbuch alles über diese Bäume weiß:

  • So haben die Nicht-Elitebäume am Ende der Altdurchforstung einen BHD von 45 cm, sind 30 m hoch,5 und ihre Krone hat einen Durchmesser von 8 bis 9 m.6 Insgesamt dürfen auf einem Hektar maximal 110 Bäume mit einem solchen Kronendurchmesser wachsen. Die vom Kronendach überschirmte Fläche darf nämlich in einem ordentlich gepflegten Staatsforst 70 % nicht übersteigen:7 (4,5 m)2 • π • 110 ≈ 7.000 m2.
  • Die Elitebäume sind zu diesem Zeitpunkt noch dicker.

Und natürlich dürfen die Forstbeamten auch in der zweiten Phase der Altersdurchforstung ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Bedränger fällen – „2 Eingriffe: ca. 1 Bedränger an einem Elitebaum pro Eingriff entnehmen“.8  Das macht 100 Bedränger. Es gibt im Staatsforst eine wundersame Vermehrung von Bedrängern.

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Verjüngungsnutzung

  1. siehe S. 52 f. []
  2. siehe Anlage 1: Übersicht zur Buche – bessere Standorte, S. 77 []
  3. S. 77 []
  4. S. 53 f. []
  5. siehe Anlage 2: Übersicht zur Buche – bessere Standorte, S. 77 []
  6. S. 31 []
  7. S. 31 []
  8. S. 77 []