SWR [betrifft]: Das Projekt Nationalpark

SWR [betrifft]: Das Projekt Nationalpark – Wie entscheidet der Südwesten?

Sendung vom Mittwoch, 20.03.13  20:15 – 21:45 Uhr

Informationstext des SWR:

„Der geplante Nationalpark im Schwarzwald lässt die Wogen hoch schlagen, und im Hunsrück steht eine ähnliche Ausseinandersetzung bevor. Der Schutz wertvoller Naturlandschaften steht gegen den möglichen Verlust von Arbeitsplätzen. Dahinter steht die Frage: Welche Natur wollen wir eigentlich?

Im Schwarzwald tobt derzeit ein Aufruhr, wie ihn das weltberühmte Mittelgebirge bislang nicht erlebt hat. Ein Nationalpark soll entstehen, wie es ihn in Harz, Eifel, Bayerischem Wald und 11 weiteren Gegenden Deutschlands bereits zum Schutz wertvoller Naturlandschaften gibt. Die Befürworter sehen die Chance, im Nordschwarzwald ein einmaliges Ökosystem zu schaffen, in dem die Artenvielfalt steigt, wo der Weißrückspecht heimisch wirrd und sich der Auerhahn sich ausbreitet.

Vehementer Widerstand gegen die Pläne kommt aus Teilen der Forstwirtschaft, der Sägeindustrie und von einigen Lokalpolitikern. Sie befürchten Ertrags-Einbußen und Arbeitsplatz-Verluste durch die Stilllegungen von Flächen und eine unkontrollierte Ausbreitung des Borkenkäfers. Auch ein Rückgang des Tourismus drohe, da in einem „verwilderten Wald“ Loipen und Wanderwege geschlossen werden würden.

Die Naturschützer dagegen verweisen darauf, dass die die geringe geplante Fläche von nur zehn mal zehn Kilometer, die noch von breiten Pufferzonen umgeben ist, kaum wirtschaftliche Auswirkungen haben wird. Und für den Tourismus sehen sie sogar enorme Chancen.

„betrifft“ beleuchtet die Streitpunkte und prüft die Argumente beider Seiten.“

Ein Film von Axel Wagner (Studium der Biologie an den Unis Tübingen, Mainz, Bonn und Ljubljana, Aufbau-Studium Wissenschaftsjournalismus an der FU Berlin)

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7