Schneelochweg zum Brocken

Video des Schneelochwegs bei Youtube

Der User „Videoformer“ hat 2007 ein 15minütiges Video auf Youtube über den Schneelochweg veröffentlicht, das sehr an Blair Witch Project erinnert. Das Video zeigt Teile des Abstiegs über den Schneelochweg:

 

0:30 – Einstieg in den Schneelochweg links von den Bahngleisen

1:19 – Schmaler Pfad im oberen Abschnitt des Schneelochwegs nahe der Bahngleise

1:38 – Beginn des Brockenurwalds. Der Pfad ist ganz trocken. Im Juli 2014 war er völlig vernäßt und teilweise selbst zu einem Bach geworden.

4:55 – Blick auf das Navigationsgerät

5:57 – umgeworfene Altfichte mit aufgeklapptem Wurzelteller (siehe mein Foto des Wurzeltellers)

6:23 – Granitplatten über den Kellbeckbach (siehe mein Foto der Platten). Der Kellbeck ist nur ein schmales Rinnsal. Im Juli 2014 war hier ein rauschender Bach.

6:24 – Dieser Wald ist 2014 völlig abgestorben. Viele Baumstämme sind abgebrochen (siehe mein Foto des zusammengebrochenen Fichtenwalds).

Der Rest des Videos scheint im mittleren Abschnitt des Wegs aufgenommen worden zu sein. Dort sieht es sieben Jahre später völlig anders aus, weil es keinen dichten Fichtenwald mehr gibt.

14:42 – Das könnten Reste des mit Steinplatten befestigten Schneelochwegs sein (siehe mein Foto der Steinplatten).

14:51 – Das Schlussbild zeigt nur den unteren Abschnitt des Wegs. Im Film taucht dieser aber nicht auf.

 

 

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Zusammenbrechende Fichtenforste