Riesenkahlschlag am Hirschgespreng

„Wir haben dort keinen Wald mehr, den wir schützen können.“
Nationalparkchef Christian Leibl in der Süddeutschen Zeitung vom 16.7.2014

 

Fotos vom entfichteten Hirschgespreng – Fortsetzung

Die Kiesseigenstraße ist eine Sackgasse, die 50 m vor der tschechischen Grenze in einem Wendehammer endet. In dessen Nähe entstanden die folgenden Bilder vom Osten des Hirschgesprengs:

 

Nach oben
Zurück zur Einleitung
Nächste Seite: Fotos vom entfichteten Hirschgespreng – Fortsetzung