Lödermann

„Die Borkenkäferbekämpfung hat zur Erhaltung der Hochlagenwälder so viel beigetragen wie mongolische Reiterhorden zum olympischen Dressurreiten.“
frei nach einem Zitat von Mark Blyth1

 

Einleitung

Am 10. Juli 1997 beschließt der Bayerische Landtag die neue Nationalpark-Verordnung. Einleitende Informationen über die Sitzung und ihre Bedeutung finden Sie hier: Die Sitzung des Bayerischen Landtags am 10. Juli 1997.

Eine umfassende kritische Analyse der ersten beiden Reden finden Sie hier: Sinner und Peters. Als Dritte spricht Theresa Lödermann von Bündnis 90/Die Grünen. Sie hält eine gute Rede. Ich werde die Vermutung aufstellen und mit zahlreichen Argumenten belegen, dass Lödermann über das Ausmaß und die Mittel der zukünftigen Borkenkäferbekämpfung getäuscht worden ist.

Riesenkahlschlag am Hirschgespreng

 

Die Seite ist gegliedert in folgende Abschnitte:

 

Hinweis zu den Fotos

Die Fotos zeigen Kahlschläge im Erweiterungsgebiet des NLPs. „Ermächtigungsgrundlage“ (Ministerialrat Sailer)2 für die Kahlschläge ist die neue Nationalpark-Verordnung, der alle Fraktionen des Bayerischen Landtags am 10. Juli 1997 zustimmen. Die Fotos hatte ich bislang noch nicht veröffentlicht. Sie haben eine sehr hohe Auflösung (2.160 x 1.440 Pixel) und sind jeweils ca. 2 MB groß. Das Laden kann also etwas dauern.

 

Nach oben
Nächste Seite: Lob einer guten Rede

  1. Im Original lautet das Zitat: „Austerität hat als Wirtschaftspolitik so viel zur Verbreitung von Frieden und Wohlstand oder zur Schuldenreduzierung beigetragen wie mongolische Reiterhorden zum olympischen Dressurreiten.“ Siehe Politik des Sparens, DLF vom 15. Dezember 2014 []
  2. Sie kamen, sahen und zeigten sich überaus betroffen und besorgt, Passauer Neue Presse vom 17. Oktober 1997 []